Telefon-Hotline
Mo-Mi 08-17 + Do 09-19 + Fr 08-13 Uhr

Herzlich Willkommen bei office-4-sale, wir beraten Sie bei all Ihren Fragen - rufen Sie
uns einfach an - wir freuen uns auf Sie!

Berlin (Office) 030 55578200
Design-Store (Office) 030 555782051
Rhein-Main (Office) 06151 8707862
Mittelhessen (Office) 06425 513970
Düsseldorf (Office) 0211 99915456
Nürnberg (Office) 0800 4456000
Exklusiv nur für Industrie, Handel, Gewerbe, Selbstständige, Behörden, Schulen. Alle Preise netto zzgl. MwSt.!

Ergonomisches Arbeiten mit den richtigen Bürostühlen

22.07.2016 15:09 | Ratgeber

Was sind die Themen in diesem Blogbeitrag?

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr darüber, wie Sie dank eines ergonomischen Bürostuhles optimal durch den Büroalltag kommen. Lesen Sie, anhand welcher Merkmale man einen solchen erkennt und was es beim Kauf zu beachten gilt. Außerdem geben wir Tipps und Ratschläge zur Integration von Ergonomie an Ihrem Arbeitsplatz.

Büro-Arbeitsplatz Impression

Tipps für richtiges Sitzen im Büroalltag

Berlin, 22.07.2016. Regelmäßig hält ein Thema Einzug in der Berichterstattung rund um Büros: Die Nachricht, dass sich der einzelne Angestellte zu wenig bewegt. Dies kann Folgen für die Gesundheit haben und so wird im Zuge dessen stets auf die Volkskrankheit Nummer 1, Rückenschmerzen, verwiesen. Auch in unserem Blogbeitrag vom 13.04.2016 über Höhenverstellbarkeit bei einem funktionalen Büro-Schreibtisch ist bereits darauf eingegangen wurden. Grundsätzlich gibt es im Büro zwei Möbelstücke, die wesentlich für ergonomisches Arbeiten verantwortlich sind und ihren Teil dazu beitragen: der Schreibtisch und der Bürostuhl. Nachdem also im vergangenen Blogbeitrag über die Möglichkeit des Steh-Sitz-Arbeitens berichtet wurde, geht es an dieser Stelle nun um das richtige und wichtige Sitzmöbel. Denn auch ein Stuhl kann dem Rückenleiden entgegensteuern und für zusätzlichen Schwung im Arbeitsalltag sorgen.

 

 

 

Bürostuhl Modell

Der Stuhl im Wandel der Zeit

Vier Beine, Rückenlehne und fertig ist der Stuhl? Nein, so einfach ist es heutzutage nicht mehr. Die Bedürfnisse hinsichtlich eines Sitzmöbels sind enorm gestiegen und so muss auch der Bürostuhl ein echtes Multitalent sein. Nicht nur stylisch und farblich passend sollte er aussehen, sondern auch bequemen Komfort bieten und überdies ergonomischen Ansprüchen genügen. Doch was genau bedeutet Ergonomie eigentlich hinsichtlich eines Bürostuhles? Grundsätzlich spricht sich Ergonomie dafür aus, dass sich die Arbeitsplatzumgebung individuellen Bedürfnissen anpassen lässt und stets das Optimum aus den Gegebenheiten hervorholt. Sprich: Es spielen diverse Faktoren wie eine ausreichende Beleuchtung, ein gut durchlüftetes Raumklima und eben auch die verstellbare und anpassbare Möblierung eine Rolle bei der Büroaustattung. Genau dieses Kriterium, die individuelle Verstellbarkeit, muss ein Bürostuhl erfüllen, um zu einem ergonomischen Stuhl zu werden.

 

 

 

 

Richtige Arbeitshaltung

Staatliche Vorgaben rund um die Ergonomie eines Bürodrehstuhles

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin hat eindeutige Parameter bezüglich der ergonomischen Anforderungen an einen Bürodrehstuhl festgelegt. Diese sind im Einzelnen hier nachzulesen. Die baua geht darauf ein, dass der Bürostuhl stand-, rutsch- und kippsicher zu sein hat, daneben keine scharfen Kanten aufweisen darf und zudem über atmungsaktive Polsterungen verfügen muss. Zusätzlich werden diverse Werte darüber angegeben, wie genau sich der Bürodrehstuhl verstellen lassen muss, z.B. in der Neigung, und welche weiteren Kriterien, etwa Armlehnen, sinnvoll sein können.

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtige Sitzeinstellung

Gesundheitsfördernde Sitzeinstellungen

Vor allem die Rückenlehne ist für die korrekte Sitzhaltung entscheidend. Nicht nur sollte diese leicht gekrümmt sein, sondern sich ebenfalls in ihrer Neigung verstellen lassen. Dies begünstigt das dynamische Sitzverhalten und somit auch eine Entlastung der Bandscheiben. Die sogenannte Synchronmechanik ist dementsprechend rückenschonend und für lange Arbeitstage absolut empfehlenswert. Des Weiteren sind Armauflagen ratsam, da diese den Schulter- und Nackenbereich entlasten. Es geht also im Wesentlichen darum, dass der Bürodrehstuhl den Sitzenden so viel als möglich unterstützt und die sensiblen Bereiche von Wirbelsäule und Rückenmuskulatur sanft trägt. Halt und Bewegung zugleich sind hier die Schlüsselwörter.

 

 

 

Achten Sie auf Ihr Sitzgefühl

Der für Sie optimale Bürodrehstuhl fühlt sich einfach nur gut an. Unabhängig davon, dass der Stuhl individuell auf Sie eingestellt werden muss und auch in Kombination mit dem Tisch ein perfektes Duo abzugeben hat, so darf man nicht vergessen, dass letztlich Sie es sind, die den ganzen Tag auf dem Sitzmöbel verbringen. Deshalb sollte vor dem Kauf auch idealerweise immer ein Probesitzen stattfinden. Grundsätzlich ist beim Kauf auf Folgendes zu achten:

 

Wie stelle ich den Bürodrehstuhl passend auf mich ein?

office-4-sale versteht sich nicht nur als reiner Verkaufspartner, sondern möchte auch, dass die Kunden das nötige Wissen an die Hand bekommen, um die bestellten Produkte optimal nutzen zu können. Speziell im Bezug auf die Bürodrehstühle haben wir deshalb ein Ratgeber-Video erstellt, das unkompliziert über die richtige Bürostuhl-Einstellung informiert. Klicken Sie einfach auf das unten stehende Video und lernen Sie alles Wichtige über die Anpassung des neuen Sitzmöbels:

 

Weitere Orientierungshilfen rund um den ergonomischen Bürodrehstuhl

Neben der Synchronmechanik, der höhen- und tiefenverstellbaren Sitzfläche, der anatomisch geformten Rückenlehne mit Lordosenstütze, den beweglichen Armauflagen und der atmungsaktiven Polsterung mit guter Druckverteilung, gibt es noch weitere Kriterien zur Erkennung des ergonomischen Bürostuhls. Weiterhin ist darauf zu achten, dass dieser über ein GS-Zeichen verfügt. Das Zeichen steht für "Geprüfte Sicherheit" und bescheinigt die Einhaltung der Mindestanforderungen rund um Sicherheit und Ergonomie. Alternativ können auch die Prüfzeichen "Ergonomie geprüft", "Quality Office" oder ein TÜV-Siegel vorhanden sein. Außerdem sollten die Anforderungen der DIN 4551 erfüllt sowie idealerweise eine Bedienungsanleitung vorhanden sein. In der Bedienungsanleitung können eindeutige Beschreibungen des Stuhles und seiner Funktionen nachgelesen werden, so etwa über die Anwendungskriterien, Pflegehinweise oder produktspezifische Sicherheitshinweise.

Ergonomie und Wirtschaftlichkeit

Im Bezug auf die Anschaffung eines Bürodrehstuhls ist ganz klar zu sagen: Qualität zahlt sich langfristig aus. Da ein deutscher Arbeitnehmer durchschnittlich acht Stunden an seinem Arbeitsplatz verbringt, sollte ihm auch ein hochwertiges Sitzmöbel zur Verfügung gestellt werden. Dies stärkt zum einen die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit und zum anderen fördert es die Gesundheit, indem Rückenschmerzen und Nackenschmerzen vorgebeugt werden kann. Es lohnt sich dementsprechend, in die Zukunft zu denken und statt in einen billigen Stuhl, der vielleicht nur zwei Jahre hält, in ein Qualitätsprodukt zu investieren, welches viele Jahre den Leistungsstandards entspricht. Übrigens kann man sich unter bestimmten Voraussetzungen auch einen orthopädischen Bürostuhl bezuschussen lassen. Wie dies funktioniert, kann hier in unserem Blogbeitrag über ‚Staatliche Förderung für einen orthopädischen Bürostuhl oder Steh-Sitz-Arbeitsplatz‘ nachgelesen werden.

Wir beantworten gerne Ihre Fragen

Falls sich bei Ihnen weitere Fragen rund um die Ergonomie bei Bürodrehstühlen ergeben haben, können Sie gerne unter diesem Blogbeitrag einen Kommentar hinterlassen, sich auf unseren Social-Kanälen an uns wenden oder uns telefonisch unter 0800 - 445 6000 deutschlandweit zum Nulltarif kontaktieren.

Kommentar eingeben

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

KuGru: 1:0:insert_ausgefuehrt::-0-