Knoll International - exklusive Formen

Durch die Lehre bei bekannten Designern wie Walter Gropius, Marcel Breuer und Mies van der Rohe hat sich der Firmengründer Hans Knoll eine außergewöhnliche Formensprache angeeignet, die er bis heute in seinen Möbeln umsetzt. Bedeutende Kunstmuseen in der ganzen Welt, darunter auch das Museum of Modern Art in New York City, haben die Designstücke in ihre Sammlungen aufgenommen. Hunderte Designpreise sprechen zudem für das exzellente Design von Knoll International. Weitere dort agierende Designer sind und waren David Adjaye, Eero Saarinen, Florence Knoll und George Nakashima. Das Unternehmen wurde 1938 gegründet und ist mittlerweile weltweit tätig. In Europa finden sich in allen größeren Städten Showrooms und Händler, in Nordamerika, Lateinamerika und Asien ist Knoll International ebenfalls äußerst aktiv und vor Ort durch Händler, Lizenznehmer, Showrooms oder Regionalbüros vertreten. Die Produktionsstätten sind in Italien, Kanada und mehreren US-Bundesstaaten.

Zertifizierte Qualität

Weltweit war Knoll International das erste Unternehmen, welches für die Herstellung von Büromöbeln Zertifizierungen gemäß ISO 9000 und ISO 14001 erworben hat. In Europa ist Knoll gemäß ISO 9001/2000 zertifiziert, in Nordamerika gemäß ISO 9001. Diese Qualitätsmanagementsysteme erleichtern auf nationaler und internationaler Ebene das Verständnis und geben beispielsweise Auskunft über die Kundenorientierung, die Verantwortlichkeit der Führung oder eine beständige Verbesserung.

Solide Handwerkskunst trifft auf innovative Funktionalität

Der office-4-sale-Webshop bietet eine große Auswahl an repräsentativen und zeitlos eleganten Design-Möbeln und -Stühlen von Herstellern wie vitra, USM Haller, Fritz Hansen uvm. Auch bei Knoll International handelt es sich um solide verarbeitete Produkte, die durch ihr geschmackvolles und durchdachtes Konzept den Kunden überzeugen. Zur Auswahl stehen Freischwinger, Besuchersessel und Empfangstische für das Büro oder den Empfangsbereich. Über die linke Navigationsleiste kann nach diversen Kriterien, wie etwa der Farbe oder dem Standort, gefiltert werden. Bei den Farben kann man sich zwischen beige, cremeweiß oder schwarz entscheiden. Diese eher unauffälligen Nuancen erlauben wunderschöne Kombinations- und Stellmöglichkeiten mit den anderen Inventarien, wie Stauraummöbeln, Büro-Tischen, Stühlen oder auch den kleineren Zubehör-Teilen, etwa ausgefallenen Lampen.